Вход Господень в Иерусалим. Икона, Галиция, начало XVII века

Gottesdienst 01.04.2018

Wir feierten den Palmsonntag nach dem Johannes-Evangelium (12,1-18).

Jesu ist mit seinen Schülern und den Begleitern unterwegs nach Jerusalem. Da hat Er vor sein letztes Pasach-Fest zu feiern und unterrichtet seine Anhänger über die bevorstehenden schwierigen Zeiten für seine Truppe. Dabei erreicht Ihn eine Nachricht von den Schwestern Maria und Martha: Ihr Bruder Lasarus liegt im Sterben und nur Jesu kann ihn heilen. 

Der Wunderheiler kommt mit seinen Schülern zu frommer Familie nach Bethanien und erfährt, dass Lasarus schon vor vier Tagen begraben wurde. Mit einem Gebet zum himmlischen Vater erweckt Jesus den Verstorbenen und ruft Angst und Begeisterung bei den Bewohnern von Bethanien und rumliegenten Siedlungen hervor. 

Darüber erfuhren auch zahlreiche Jerusalems Pilger und glaubten jetzt ihren Retter vor der Knechtschaft der Römer zu bekommen. Und als Jesu mit seiner Gefolgschaft nach Jerusalem kommt, bekommt Er einen äußerst begeisterten Empfang!