Ікона «Євангеліст Лука, що пише ікону Богородиці»

Gottesdienst 25.11.2018

Gottesdienst am 25. November 
Unsere Sonntagslesung aus Evangelium von Lukas, (10,25-37) sprich zwei enorm wichtige und aktuelle Fragen an: "Wie soll ich meinen irdischen Weg gestalten, um ein zufriedenes und gerechtes Leben führen und wer ist mein Nächster?"

Jesu gibt uns, stellvertretend durch einen jüdischen Gelehrten, einfache und immer gültige Verhaltensregeln: "Liebe Gott mit dem ganzen Herzen, Verstand und mit voller Kraft und deinen Nächsten als Dich selbst". Bezüglich eine Liebe zu Gott mag obwohl ehe abstrakt, aber für uns verständlich sein. Definition des Begrichs 'Nächster' soll besonders für Christen schwer sein. Bei den zwischen menschlichen Beziehungen ein Nãchster, den ich lieben soll/ mag, ist (meistens) ein/e nahe Verwandter/e bzw. Bekannter/e. Jesu antwortet uns auf diese Frage mit einen Beispiel über den barmherzigen Samariter, dessen einfaches Verhalten ernorme geistliche Anstregungen von uns herausfordert.