Дуччо. «Стрітення». «Маеста», фрагмент, 1308-1311. Музей Дель Опера Дель Дуомо, Сієна

Gottesdienst 10.02.2019

Am Sonntag, den 10. Februar schloßen wir unseren Weihnachtlichen Zyklus mit dem Fest der Darstellung Jesu ab.

Dieser Feiertag ist von großer Bedeutung bei rechtgläubigen (wie orthodoxen als auch katholischen) Christen, da er in besondere Weise ein Spiritualität des christlichen Glaubens zeigt. 

Am 40-ten Tag nach Jesu Geburt brachten Maria und Joseph ihren Sohn in den Jerusalemer Tempel. Hier begegnete heilige Familie den bekannten unter Juden Prophet und Greiß Simeon, der vor den versammelten Israeliten ihren Mesias verkündete. Dieser soll ein Licht der Verklärung für alle Völker der Welt sein. 

An der Liturgie nahmen Pater Petro Waligura aus der Ostukraine (Dnepr) mit seiner Ehefrau Tetjana teil. Die Familienpaar besuchte ihre Tochter in Norddeutschland.