Gottesdienst 21.04.2019

Am Sonntag, den 21. April um 9.30 feiern wir den Jesu-Einzug nach Jerusalem (Evangelium vom Johannes 12,1-18).
Jesu wurde nach seiner Erweckung (aus Tod) des Lasarus durch die Diener Jerusalemer Tempels verfolgt. Er hält sich mit seinen Schüler in den Galiläischen Gebirgen versteck.

Zum Pesachfest entschließ Er sich nach Jerusalem zu begeben. Unterwegs besucht Jesu seine Freunde Maria, Marta und Lasarus in Bitanien und am Sonntag vor Pesach betritt Er vor den tausenden begeisterten Stammesgenossen und den jüdischen Pilgern aus ganzem Römischen Reich die jüdischen Hauptstadt. Die Menschenmassen begrüßen Ihn als ihren Befreier von Römer-Joch und rufen: ,,Sei selig, der kommt im Namen des Gottes, König der Juden!" Dies mag ein Todesurteil für Jesu sein, welches in fünf Tage durch den Statthalter von Palästina Pontius Pulatus amtlich verkündet wird.