Gottesdienst 10.01.2021

Am 24. Januar feierten wir die heilige Liturgie zum Fest der Offenbarung/ Taufe Jesu Christi im Jordan. 

Dies ist einer der ältesten Feiertage der Ökumenischen (einzelnen, unteilbaren) Kirche, die mehrere theologische Sichtpunkte hat. Wir begaben ans Ufsr Küste des Jordans und hörten eine Lesung aus der Evangelium vom Apostel Matthäus (Kapitel 3, Verse 13-17), welche das Ereignis der Taufe (Eintauchen unter Wasser) beleuchtet. Dabei könnten wir die hunderte (oder sogar tausende) Israeliten nachfolgen, die geduldig darauf warteten, die Worte Johannes des Täufers zu hören: "Das Reich Gottes ist nahe, bereuet, haltet die Gebote Gottes und ... wartet auf das Kommen deines Erretters! " und in das kühle Wasser des Jordan gesunken wurden.

Schließen wir uns also den frommen Juden an und bitten wir den Allmächtigen, nachdem wir vom Heiligen Wasser besprengt wurden, um unsere geistige Erleuchtung in dieser dunklen und unbestimmten Zeit vollzuziehen!