Frohe Ostern!

Am 24. April, dem Tag des bedeutendsten Feiertags aller Christen: der Auferstehung des Herrn, begann unsere Gemeinde mit dem königlichen Stundengebet und vollendete mit den Hymnen „Der edle Josef nahm vom Kreuz …“ den Ritus Beerdigung des Grabtuchs. Während des Morgengottesdienstes gelang es vielen seiner Teilnehmer, das Grabtuch zu verehren.

Die Sonntagsliturgie begann um zehn Uhr; die Kirche konnte nicht alle und die mitgebrachten Körbe mit Ostergiften aufnehmen. Die Polizeistreife, die die Synagoge in der Nähe unseres Hauses bewacht, rief die Verkehrspolizei zu Hilfe, die den Ukrainern verständnisvoll beim Parken half und mehr als achthundert Besucher zählte.

Während des Gottesdienstes las Pater Andrey zu den Gesängen des Chores das Evangelium des Festes auf Deutsch, Pater Igor auf Ukrainisch vor und hielt auch eine Festpredigt. 86 Gläubige kamen zum Heiligen Abendmahl (Kleinkinder nicht mitgezählt). Nach der Pasok-Weihe hielt Pater Andrej dem Publikum eine bewegende Predigt über die Lage in der Ukraine durch das Prisma des heutigen Feiertags.

Nach dem Gottesdienst besuchten Mitglieder der Gemeinde und ein Teil der Gäste unser Pfarrhaus, wo sie die von unserer Gemeinde mit tatkräftiger Unterstützung der katholischen Gemeinde mitgebrachten und geweihten Osterprodukte und Speisen verzehren konnten. Nach dem Mittagessen lauschte und genoss das Publikum die musikalischen Darbietungen der Bronzey-Familien Yaroslav (Violine) und Sofia (Flöte) sowie Sonic Anna (Bandura, Gesang) und Svetlana (Gesang).